Neue Wege…

Ich habe heute mit einer Appentwicklerin gesprochen. Ich stelle mir eine App als Unterstützung für den therapeutischen Kontext vor. Die Teens, mit denen wir arbeiten hängen die meiste Zeit am Handy. Warum das nicht für uns nutzen?

Die Idee ist eine App, in der sich der Therapeut mit dem Patienten verbinden und z. B. Hausaufgaben mit Erinnerungsfunktion generieren kann. Was hälst du davon? Was bräuchte solch eine App, damit sie auch für Pädagogen sinnvoll einsetzbar wäre?

Ich halte dich auf dem Laufendem… 😉